Mach’s gut, Podunion-Magazin!

Liebe Podcastfreundinnen und – freunde!

Bevor jemand fragt: Ja, ich habe heute heute mein Engagement in der Podunion ungeplant
beendet. Ja, das war sehr plötzlich und unerwartet. Auch für mich. Doch wenn eine Grenze erreicht ist, dann sollte man diese auch beachten. Und das möchte ich hiermit tun, ohne auf Details weiter einzugehen. Die gehören hier nicht hin. Falls es jemand ganz genau wissen möchte: „Ich konnte mich nicht inhaltlich kreativ genug einbringen, weil es bestehende Strukturen gab die nicht zu ändern waren“. Fertig.

Ich wünsche der Podunion und insbesondere dem Podunion-Magazin alles Gute für die Zukunft. Wir gehen getrennte Wege.

Macht’s gut.

4 Gedanken zu „Mach’s gut, Podunion-Magazin!

  1. MICHA

    OHA ;-(

    Du warst für mich die Seele des Projekts “Magazin”.

    Klingt nicht gut, manchmal müssen sich Wege eben trennen, aber ein Ende ist auch immer ein Anfang für was Neues ;-)

    Viel Erfolg bei neuen Projekten und bleib wie Du bist, für mich hast Du das magazin immer gut gemacht, Danke für die Arbeit.

    Greetz Micha

    Antworten
  2. rebel

    Hallo Martin,

    Ich finde es schade das du gehst.
    Letztendlich ist es dein Leben und das bestimmst immer noch du und auch aus dem Grund kann ich deine Entscheidung akzeptieren.

    Bis denne

    Antworten
  3. Susticle

    Hallo Martin,

    es ist sehr, sehr schade, dass Du das Podunion-Magazin verlässt.

    Das Magazin und nicht zuletzt Deine Moderation hat mich beim Beginn meiner Podcasterei begleitet. Das Magazin wird für mich ohne Dich nicht mehr das Gleiche sein.

    So bleibt mir nur zu sagen: Vielen Dank!

    Antworten
  4. Ralph

    Hallo Martin,

    das finde ich sehr Schade und bedauere das zutiefst! Du hast immer versucht auf eine ruhige und humorvolle Art und Weise dem Anspruch eines Magazin-Formates gerecht zu werden. Genau das hat mir bei den doch anspruchsvollen Themen und Gästen immer sehr gut gefallen! Das werde ich vermissen und ich bin auch der Meinung, dass dein Ausscheiden das Podunion-Magazin mit Sicherheit sehr stark beeinflussen bzw. verändern wird :/

    Mir ist bekannt, dass im Hintergrund nicht alles ganz so einfach abläuft wie man es als Hörer vermutet. Das (d)ein Ausscheiden die Konsequenz dessen ist, finde ich sehr Schade und es ist für mich nicht nachvollziehbar.

    Es würde mich freuen, wenn du dich dazu motivieren könntest vielleicht doch irgendwann und irgendwie in einem anderen Format regelmäßig von dir hören zu lassen! :)

    Gruß Ralph

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.