RMN022 #31C3 Rundgang mit Jan

Downloads: 348

RMN 022 Bild 450px“Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig”, soll Mark Twain einmal gesagt haben. Getreu diesem Motto habe ich mit meiner eigenen Podcast-Tätigkeit dann auch bis zur letzten Stunde meiner Anwesenheit beim 31. Chaos-Communication-Congress prokrastiniert. Anders als im Jahr 2013, als mich ein kurzer Tages-Aufenthalt zur Eile antrieb, ließ ich mich in diesem Jahr zunächst gemütlich durch die 4 Tage zwischen Weihnachten und Silvester treiben. Oder, noch besser gesagt, ich ließ das Treiben an mir vorbeiziehen. Ich hatte mich selbst am 27.12. im Sendezentrum – dem “Smaland” der Podcaster (m/w) – abgegeben und mich erst am 30.12. daraus, schweren Herzens, wieder verabschiedet. Dieser Ort war meine persönliche CCC-Heimatbasis. Hier traf ich alte und neue Bekannte aus dem Podcastland und holte mir so manchen Tipp, Impuls, Lachflash und sogar zwei echte Cocktails ab. Ich durfte eine spontane NSFW-Wiederauferstehung miterleben und mit Nicolas und Reinhard bei der MInkorrekt-Bühnenshow um die Unversehrtheit der technischen Infrastruktur bangen. Doch alles ging gut, die Salzgurke leuchtete unter Einfluß des Stroms aus der Steckdose und auch die 3 Raketenstarts haben – erstaunlicherweise – keine Kollateralschäden eingefordert.
Bei soviel Programm im “Garderobenfoyer 1” (das war der offizielle Titel des Gebäuteteils) bestand fast kein Bedarf, auch die anderen – gefühlt 1000 Spielplätze – aufzusuchen. Das Sendezentrum verließ ich eigentlich nur, um gelegentlich unmittelbare menschliche Bedürfnisse zu erfüllen.
Doch kann man wirklich so ignorant gegenüber den vielen vielen wunderbaren Ideen sein, die den 31C3 zu dem gemacht haben, was er war? Natürlich nicht. Deshalb habe ich meine allerletzte Congress-Stunde für einen schnellen Rundgang genutzt. Begleitet hat mich dabei mein Podcast-Kollege Jan Giessmann (@janzwitschert), der mit mir und Udo Sauer (@fernsehmuell) vorher bereits im Sendezentrum einen kleinen, etwas chaotischen, 31C3-Rückblick aufgezeichnet hatte. Jan wird dies auf seinem Kanal http://podlabor.de/ veröffentlichen. Es empfiehlt sich, zunächst die Podlabor-Aufnahme und erst danach den Rundgang anzuhören. Ich sag das nur als Tipp. Unsere Hörer sind ja sowieso themensouverän. Macht es also, wie ihr wollt. Ganz nach Art der tollen Menschen auf dem 31C3.

Aufnahme vom 30.12.2014 – Dauer: 1:07:18
http://www.radiomono.net

LINKS

Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig.
http://www.aphorismen.de/zitat/10897

Podlabor (Jan Giessmann)
http://podlabor.de/

Fernsehmüll-Podcast (Udo Sauer)
http://www.fernsehmuell.de/podcast/

31C3 Teaser with Raumzeitlabor sound
https://www.youtube.com/watch?v=X92Ph_cCGeg

3 Gedanken zu „RMN022 #31C3 Rundgang mit Jan

  1. Sebastian

    Hallo Martin!
    Die RMC 022 war meine Debüt- Folge deines Podcasts.
    Hat mir sehr gut gefallen, vor allem der Eindruck den Jan und du vom Kongress gegeben habt war sehr bebildert und angenehm gesprochen. Ich war selbst noch nie auf dieser Veranstaltung und konnte mir bisher auch nicht wirklich etwas darunter vorstellen, deswegen danke für diesen Audio- Einblick. Ich habe mir zu allen Motiven und Stationen die ihr beschrieben habt die Bilder dazu vorgestellt, vielleicht schaffe ich es auch einiges Tages nach Hamburg.
    Und auch dein Co- Kommentator Jan kam sehr sympathisch rüber. Das ich deine Stimme und deine Art zu erzählen und moderieren sehr mag habe ich dir ja bereits gesagt, gilt also auch für diese Folge!
    Vielen Dank für deinen Podcast, ist ab sofort abonniert!
    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Sebastian

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.